RINV-OP65

Winkelgetriebe mit Flansche

Das RINV-OP65 ist ein Winkelgetrieb mit Flansche das, mit mechanische Positionsanzeige Typ “OP7” und elektronische Positionanzeige Typ EP7” kombiniert, eine sichtbare linear- oder winkel- Regulierung erlaubt , auch wo die Welle in einer unbequemen Position ist.

• Verschiedene Ansicht und Anschluss Möglichkeiten. 
• Lieferbar mit Ratios: 1:1 - 1:2 Untersetzung - 2:1 Übersetzung. 
• Max. Ausgangsdrehmoment 12 Nm. 
• Druckgussgehäuse schwarzeloxiert. Stahlwellen, Pronox gehärtete Kegelradgetriebe aus Stahl. 
• Minimales Winkel- und Axialspiel. 
• Kugelgelagert, wasserdicht. 
• Radiallast 25 kg - Axiallast 2,5 kg
• Gewicht gr. 550. 



Fotogalerie

RINV-OP65



A.  4 Befestigungsbohrungen Ø4,-M4
B.  Keilnut 5x5
C.  N.3 M6-120°
D.  Befestigungsflansche OP7- EP7 
E.  Hohlwelle Ø14x16 

BEISPIELE VON EINBAULAGEN
   
   

 

 

Das RINV-OP wird Standard wie in Abmessungszeichnung geliefert.
Um die Einbaulage der OP-Flansche zu ändern, die zwei Schrauben entfernen, die Flansche in die gewünschte Position drehen und die Schrauben wieder befestigen.
Um die Maschinen-Seite zu fixieren, Welle Ø14 in die Hohlwelle von RINV-OP einführen und mit Schrauben M6 oder Keilnut befestigen.
 

Thermoplastisches Material mit Stahl-Büchse.

 

 Typ
Abmessungen
 
D
H
d1
L
V.R-80
80
34
ø 10
56
V.R-130
130
50
ø 12
76
V.R-160
160
56
ø14
86


 

Thermoplastisches Material mit Stahl-Büchse.

Typ
Abmessungen
 
R
H
d
d1
L
H1
V.M-65
65
29
27
ø 10
56
20
V.M-110
110
39
34
ø 12
76
28
V.M-140
140
49
43
ø 14 86  30 


 

Mit Wellenklemmflansch an den Positionsanzeigen OP2, OP3, OP6, OP7, OP5 oder OP9, als kompakte Einheit, erhalten wir eine sichere Klemmung der Welle.
Griff erhaltbar in position “a” oder “b”.
Wellenklemmung in Aluminium.
 Lieferbar mit Edelstahl-Flansche in Ausführung FL-B OP3, Bohrung ø14.

       
FLB-OP2 FLB-OP3 FLB-OP6 FLB-OP7 FLB-OP5 FLB-OP9
* Bohrungen
ø 8  ø 14 ø 14  ø 14  ø 20  ø 20
ø 10  ø 10  ø 20  ø 20    ø 25
ø 12    ø 25   ø 25     
 *  kleinere Bohrungsdurchmesser mit Reduzierbüchse

 

 

Der Positionsanzeiger OP7 hat eine kleinere und kompaktere Bauform ist aber perfekt austauschbar mit Anzeiger OP6. Die Gesamthöhe von OP7 mit Flansch Adapter oder Wellenklemmflansche ist die selbe von OP6.
 Die Verbindung der Zahlenrollen mit einer Gummi-Kupplung erlaubt, insbesondere in hohen Steigungen, eine größere Gleitung und Steuerung Geschwindigkeit.
• Zähler mit 5 Ziffern (Standard rote Ziffer für Zehntel; auf Anfrage 2 rote Ziffer für Hundertstel oder 5 schwarze Ziffer für mm) plus abgestufte rote Ziffer für Feinablesung. Ablesung bis 99999
• Stossfestes und selbslöschendes Gehäuse aus Technopoymer. Schutzart IP64. Max. Temperatur 80°C. 
• Schräge 18° oder frontal Ansicht. ‘Lupe für verbesserte Ablesbarkeit: Ziffernhöhe mm 7.
 Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Positionsanzeigen und ..." im Dropdown-Menü links.  

Die Elektronische Positionsanzeige EP7 Positionsgeber und Anzeigedisplay integriert in einem Gehäuse, ist eine praktische Einrichthilfe zur Messung und Einstellung von Weg- und Winkelverstellungen im Maschinenbau.
Hauptmerkmale:
 Die kompakte Bauform und einfache Montage direkt auf die Verstellwelle
• Batteriebetrieben 
 Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Programmierbare Positionsanzeige ..." im Dropdown-Menü links.    

Fotogalerie

Zugriff auf geschützten Bereich

Passwort vergessen?


Richiedi l'accesso




*Geforderte Felder

                  DARSTELLUNG VON UNTERSETZUNG UND ÜBERSETZUNG                  



                                         RADIAL- UND AXIALBELASTUNG                                        

Die Belastungen werden von den, an den Winkelgetrieb, verbundenen Geräte erzeugt und haben sämtliche Ursachen, wie beispielsweisewie Bandaufnahmen, Beschleunigungen und Verlangsamungen, Versetzungen in der Struktur, Vibrationen, Stöße verursacht werden, usw. 
Die auf die Wellen einwirkenden Belastungen können von zwei Arten sein:
radial ‹Fr› (radial Stärke) und axial ‹Fa› (axial Stärke), in Bezug auf die Achse der Welle; die Axiallast kann in Zug oder Druck sein (bei Bestellung angeben). 

                Fr = Stärke/Radiallast
                die Belastung wirkt senkrecht aud die Welle/Achse 


                                                     Fr = Stärke /Axiallast
                                                     
die Belastung wirk waagerecht auf die Welle /Achse


                   KALKULIERUNG VON WINKELGETRIEB LEBENSDAUER                   

ANGENOMMENE DAUER* = 10.000H X FU

        EMPFOHLENES DREHMOMENT (NM)
FU = ------------------------------------ 
        TATSÄCHLICHES DREHMOMENT (NM)**
 

* Der theoritischen Einschaltdauer von 10.000 Stunden sind folgende Betriebsbedingungen zugrundegelegt:
- anliegendes Drehmoment = empfohlenes Drehmoment (siehe Tabelle)
- max. 8 Stunden pro Tag
- Arbeitstemperatur 20°C
- ohne Stoss-Belastung

** Tatsächliches Drehmoment
*** Max zulässiges Drehmoment

"Zur Identifizierung dem am besten geeigneten Winkelgetrieb, überprüfen Sie die Werte in der Tabelle, wenn die realen Lasten und Leistungen sehr nahe an den Tabellenwerte sind, das technische Büro kontaktieren".  

Drehmoment mit Übersetzung 1:1
 

  Max Drehmoment
  
Empfohlenes Drehmoment

Max Drehmoment*** (Nm)
12
10,2
9
8
6,8
5,5
Empfohlenes Drehmoment (Nm)
8
6,8
5,8
4,9
4,1
3,5
RPM
50
100
200
400
800
1400

                                                                                                   Leistung = 90%

Drehmoment mit Übersetzung 1:2
 

  Max Drehmoment
  
Empfohlenes Drehmoment

Max Drehmoment*** (Nm)
8,9
7,5
6,7
5,9
5
4,1
Empfohlenes Drehmoment (Nm)
5,5
4,7
4,1
3,7
3,1
2,5
RPM
50
100
200
400
800
1400

                                                                                                  Leistung = 90%